Über mich

Mein Weg

Soweit ich mich erin­nern kann, hat­ten wir…. kei­nen Hund….. Erzäh­lun­gen zufol­ge wohn­ten wir mit einem Appen­zel­ler zusam­men, als ich noch ganz klein war….. Somit gehö­re ich zu den aty­pi­schen Hun­de­trai­nern, die nicht mit Hun­den auf­ge­wach­sen sind und sich erst spät den lang ersehn­ten Wunsch nach einem Hund erfüll­ten. Bei mir war es 2006 mit mei­ner Hün­din Billabong.

Die Wahl fiel aus ver­schie­de­nen Grün­den auf einen Austra­li­an She­pherd und ich hät­te kei­ne pas­sen­de­re Hün­din fin­den kön­nen. Bil­l­abong ist mei­ne ver­län­ger­te See­le, mein Leh­rer, mein Bera­ter, mein The­ra­peut, mei­ne Freun­din und all das, was Men­schen manch­mal nicht sein möch­ten. Mit Bil­l­abong wuchs auch mein Inter­es­se an Hun­den, Hun­de­aus­bil­dung, Hun­de­ver­hal­ten, Hun­de­s­pra­che, Hun­de­kom­mu­ni­ka­ti­on und all dem, was Hun­de­hal­ter oft nicht inter­es­siert. Sie lehr­te mich die Bedeu­tung der Kör­per­hal­tung, der Ener­gie, des Unter­be­wusst­sein und hielt mir mehr als ein­mal einen Spie­gel vor die Nase. Ich fing an, mehr auf mei­ne und auch ihre Kör­per­spra­che zu achten.

Im Jahr 2009 bekam Bil­l­abong Wel­pen. Ich ver­brach­te viel Zeit damit, ihr bei der Auf­zucht und der Erzie­hung zuzu­schau­en. Immer wie­der staun­te ich über die fei­nen Signa­le, die die Mama zeig­te und die Klei­nen ver­stan­den es. Man muss nicht laut sein, um von einem Hund wahr­ge­nom­men zu wer­den. Es gibt weder Mit­leid noch Ent­schul­di­gung unter den Hun­den. Ich habe nie gese­hen, dass sich ein Wel­pe bei einem ande­ren ent­schul­dig­te oder es ihm leid tat, dass er gera­de eben den Bru­der an der Rute hin­ter einem Brett her­vor­ge­zo­gen hat.

Im Lau­fe der Zeit wuchs mein Rudel auf drei Hun­de mit drei ver­schie­de­nen Cha­rak­te­ren an. Eine gro­sse Her­aus­for­de­rung für mich und ich muss­te die Erfah­rung machen, dass die Metho­den der Ein-Hun­de-Erzie­hung nicht mehr grei­fen. Also habe ich ange­fan­gen, mich mit der Mehr-Hun­de­hal­tung zu befas­sen. Ver­schie­de­ne Lite­ra­tur in buch- und bild­form, Semi­na­re, Wei­ter­bil­dung und vor allem das eige­ne Rudel haben mir Wege auf­ge­zeigt, wie man sich mit Hun­den ver­stän­digt, Rang­ord­nungs­fra­gen klärt und das Zusam­men­le­ben ent­spannt und aus­ge­gli­chen gestal­ten kann. Das alles fas­zi­nier­te mich der­ma­ssen, dass ich beschloss, mein Hob­by zum Beruf zu machen.

Um mir das nöti­ge Know­how, über das ein ver­sier­ter Hun­de­trai­ner ver­fü­gen muss, anzu­ein­gen, begann ich im Novem­ber 2016 den Lehr­gang zum BLV-aner­kann­ten Hun­de­trai­ner und SKN Instruk­tor. Im April 2018 habe ich die­se Aus­bil­dung erfolg­reich abge­schlos­sen und ver­fü­ge nun über ein brei­tes Wis­sen rund um den Hund und freue mich dar­auf, die­ses Wis­sen wei­ter­ge­ben zu können.

~danie­la rettich~


Meine Aus- und Weiterbildungen:

Aus­bil­dung zum BLV-aner­kann­ten Hun­de­trai­ner Bonin­gen und Buchs|CH
Novem­ber 2016 – April 2018

Semi­na­re bei Dr. Udo Ganslos­ser
Ver­hal­tens­bio­lo­ge und Dozent an der Uni­ver­si­tät Gie­ssen — D
85 Stun­den

Ver­hal­tens­bio­lo­gieEtho­lo­gie
Bin­dung und BeziehungRudel­struk­tur und Rangpositionen
Funk­ti­ons­kreis JagdverhaltenAggres­si­ons­for­men

Semi­na­re bei Dr. vet. Sophie Strodt­beck
Tier­ärz­tin | 25 Stunden

Ner­ven- und HormonsystemKastra­ti­on — Auf­klä­rung und Auswirkung
Ver­hal­ten und ErnährungStress, Hyper­ak­ti­vi­tät, Stereotypie
Ver­hal­tens­auf­fäl­lig­keit 

Semi­na­re bei ande­ren Refe­ren­ten
220 Stun­den

Ana­to­mie und PathologieWelt der Hunderassen
Kom­mu­ni­ka­ti­on mit KundenPsy­cho­lo­gie der Hund-Mensch-Beziehung
Ver­hal­ten und KonsequenzenJagd­ver­hal­ten und Prävention
Eigen­dy­na­mikErste Hil­fe
Eigen­si­che­rung des HundetrainersHund im Recht
Körper­si­gna­le des HundesErnäh­rung
Spiel­ver­hal­tenRück­ruf
Zucht und GenetikAnbah­nen von Früherziehung
Ver­hal­tens­auf­fäl­lig­keit vs VerhaltensstörungVer­hal­ten ken­nen und lenken
Ver­hal­tens­for­menDas Wesen des Hundes
  

Lern­werk­statt Olten Suhr|CH
Febru­ar 2016 – Juli 2016
SVEB Modul 1, eid­ge­nös­si­cher Fach­aus­weis Aus­bild­ne­rin Erwachsenenbildung

Idée Chien Boningen|CH
Novem­ber 2015
Rau­fer-Semi­nar / Inner­art­li­che Sozialaggression

Hun­de­zen­trum Bau­mann Treuenbrietzen|D
Janu­ar 2015
Hun­de­trai­ner Praxiswoche

Natu­ral Dog Instinct Hard|A
2013 – 2015
Eigen­trail
Sniff­le Dog
Lei­nen­ag­gres­si­on / Lei­nen­mot­zen
Siche­rer Rück­ruf
Anti­jagd / Bewegungsreize

Zug­hun­de­zen­trum
Xenia Brunk – Burghaslach|D
März 2014
Zug­hun­de-Semi­nar